Manege frei

Während unserer Zirkuswoche im April baute der Mitmachzirkus Zaretti sein Zelt auf unserem Schulgelände auf. Auch in den Klassen wurde auf verschiedene Weise das Thema Zirkus behandelt. Im Kunstunterricht entstanden bunte Zirkusbilder, im Deutschunterricht lasen die Kinder Zirkustexte und beschäftigten sich mit Fragen rund um den Zirkus und im Sportunterricht wurde jongliert. Herr Maatz und sein Zirkusteam standen mehrfach für Interviews bereit, auf die die kleinen Reporter sich vorbereitet hatten. Das Highlight für jede Klasse war aber der Tag, an dem sie selbst Kunststücke einüben durften, die dann am Abend im großen Zirkuszelt den Gästen stolz und unter großem Applaus präsentiert wurden.

Clowns hatten allerhand Unfug im Kopf und führten den Zirkusdirektor Herrn Maatz an der Nase herum, mutige Akrobaten turnten in der Manege und sogar in schwindelerregender Höhe auf dem Trapez, Fakire wagten sich auf ein Nagelbrett und über Scherbenhaufen, Bauchtänzerinnen sorgten für eine orientalische Atmosphäre und die LosDolchos jagten den Zuschauern einen Schauer über den Rücken, als sie ihre Schwerter in eine Kiste schoben, in die zuvor ein mutiges Kind geklettert war.

Als am Ende der Vorstellung alle Kinder noch einmal winkend und tanzend in die Manege kamen herrschte eine ganz besondere Atmosphäre im Zirkuszelt. Alles hatte wunderbar geklappt, die Kinder aus den verschiedenen Klassenstufen (VSK bis Klasse 4) hatten gemeinsam in nur kurzer Zeit eine beeindruckende Aufführung präsentiert. Alle gingen fröhlich, stolz und mit vielen eindrucksvollen Bildern und Erinnerungen im Kopf nach Hause.