Neubau

Seit März 2016 können wir die schönen Räume unseres Zubaus nutzen. Das zweigeschossige Haus 11 ist 500 qm groß und bietet genug Platz für eine große Mensa, einen Musikraum und drei weitere Klassen, sowie drei Differenzierungsräume und zwei Lernfelder.

Im Erdgeschoß befinden sich außer unserer Mensa noch das sogenannte Königszimmer – eine Essecke, die wahrhaft königlich eingerichtet wurde – und der große Musikraum, in dem jetzt u.a. unsere Orchester proben. Im Obergeschoss liegen die Klassenräume der vierten Klassen, ein Computerraum, unsere Sachkunde- und Deutschsammlung, sowie altersgerecht eingerichtete Lese- und Spieläume.

Im Zuge der Planungen für unseren Neubau haben wir uns auch ganz grundsätzliche Gedanken über ein neues pädagogisches Raumkonzept für unsere Schule gemacht.

Zentrale Fragen bzw. Vorgaben waren dabei:
1. Was brauchen Kinder?
2. Wie sieht eine kind- und sachgerechte Raumgestaltung aus?
3. Die Räume müssen sich sowohl für den Vormittag (Schule) als auch für den Nachmittag (Ganztag) eignen

Im Ergebnis sind nunmehr Stufenhäuser bzw. -flure entstanden, die nur von den jeweiligen Jahrgängen bzw. Stufen genutzt werden. Zudem gibt es einen extra Fachraum für jede Stufe und jedem Klassenraum ist am Nachmittag ein überfachlicher Schwerpunkt zugeordnet worden:

Im ersten Schritt sind Möbel für die VSKs und 4. Klassen bestellt worden.

VSK:
> Familienspielecke/Baumhaus, Küche und Bühne

4. Klassen:
> Tisch-Bank-Kombination aus Holz im Klassenraum,
> gepolsterte Leselandschaft und Sitzgruppen im gemeinsam genutzten Stufenflur
> Lese- und Chill-Raum mit Baumhaus und Sitzgruppe

Die anderen Klassenstufen sollen – verteilt über die nächsten drei Jahre – ebenfalls neue Möbel erhalten und in allen Klassen Multifunktionsschränke zur Verfügung gestellt werden. Hier sollen unter anderem Schulranzen, Turnbeutel und Materialien Platz finden.