Streicherprojekt

Will ich im Chor singen? Oder will ich Flöte spielen? Aber ein Cello klingt auch toll… Kinder können sich oft nicht so leicht entscheiden, welches Instrument sie lernen möchten. Das Streicherprojekt an unserer Schule bietet daher die Möglichkeit, ein Instrument und den entsprechenden Unterricht kennen zu lernen.

Zu Beginn der zweiten Klasse bieten wir gemeinsam mit den Instrumentallehrern der „Mini-Musikschule“ erst mal eine Schnupperstunde für interessierte Jungen und Mädchen an. Danach werden die Eltern zu einem Informationsabend eingeladen, an dem sie alles rund um das Streicherprojekt erfahren. So können z.B. die Instrumente von der Schule geliehen werden und die Kinder nach dem sechswöchigen Probeunterricht entscheiden, ob sie weiter bei den Streichern bleiben möchten oder nicht. Unterrichtet wird nach der Schule in Einzel- und Gruppenstunden, auf diese Weise lernen die Mädchen und Jungen von Anfang an auch das Zusammenspiel.

Entstanden ist das Projekt 1996. Die Idee war, die Kinder an Streichinstrumente heranzuführen. Für wenig Geld und mit Mitteln des Schulvereins wurden zunächst fünf Geigen gekauft und ein Geigenlehrer für den privaten Unterricht gesucht. Mittlerweile gehören der Schule 17 Geigen und zwei Celli. Viel wichtiger ist aber: Mehr als zweihundert Kindern haben wir so das Geige- und Cellospielen näher bringen können und rund die Hälfte aller Kinder, die im Schnupperkurs waren, haben danach weiter „gestrichen“.