Lesewoche an der Eule: Paradiesvögel, Alsterdetektive und eine zauberhafte Miss Wiss

Forscherin Sybille will der Welt und Professor Knickebein beweisen, dass es ein höchst seltenes Biotop mit einer großen Artenvielfalt gibt. Und tatsächlich, an der Schule Eulenkrugstraße wurde sie fündig. In den sieben Klassenzimmern der dritten und vierten Klassen wuchsen riesige Baobabs, die so viel Wasser speichern, wie in 1000 Badewannen passt und tummelten sich exotische Leierschwanz-Vögel, riesige Heuschrecken und sogar Yaks.

 

Schauspielerin Rabea Lübbe vom Ohnsorg-Theater entführte die Kinder für eine Stunde in eine Welt voller wundersamer Pflanzen und Tiere. Dass sie dabei Platt „sprook“ faszinierte die Kinder. Die Dialoge wurden zum Teil in hochdeutscher, zum Teil in plattdeutscher Sprache gesprochen. Durch das Prinzip der Zweisprachigkeit konnten die Kinder die fremde Sprache spielend leicht verstehen. Das Theaterstück „Vagelig – Paradiesvögel und andere“ war ein voller Erfolg und ein tolle Möglichkeit, das Plattdeutsche lebendig und mit viel Spaß und Spannung in die Klassenzimmer zu holen.

Ein weiteres Highlight unserer Lesewoche war wieder der Leseabend, der am Donnerstag, den 15.11.18 in allen dritten und vierten Klassen stattfand. In den vierten Klassen lasen die Kinder Texte aus dem Buch „Johanna, wir sind stark“, „Die Alsterdetektive“ und spannende Gruselgeschichten. Dazu wurden Gedichte aufgesagt und es gab musikalische Beiträge. In der 3a und 3c lasen die Kinder aus dem Buch „Zauberhafte Miss Wiss“ und spielten einzelne Szenen daraus vor. Dafür wurde die Mensa in einen modernen Theaterraum mit drei Bühnen umgewandelt. Eine Bühne stellte das Lehrerzimmer dar, die andere ein Klassenzimmer und auf der dritten lasen die Erzähler ihre Texte vor.In der 3b hatten die Kinder Klanggeschichten und Texte rund um das Thema Astrid Lindgren vorbereitet. Als gemütlichen Abschluss gab es in allen Klassen ein Buffet mit leckerem Fingerfood.