Fasching an der Eule: „Als was gehst du?“

Über diese Frage wurde schon Wochen vor unserem Faschingsfest diskutiert. Daran kann man sehen, wie wichtig dieses Ereignis im Schuljahr für die Kinder ist und wie sehr sie sich darauf freuen. Einige wussten ganz genau zu sagen, wer als was in den letzten Schuljahren gekommen war. Gemeinsam wurde geplant, die Klassenräume mit selbstgebastelten Papiergirlanden festlich geschmückt, ein Faschingsbuffet zusammengestellt und über gemeinsame Spiele nachgedacht.

Am Donnerstagmorgen kamen dann mindestens 30 Harry Potters, viele Hermines und andere Hogwartsbewohner, Spiderman, Ninja-Kämpfer, Legomännchen, Clowns, Cowboys, Prinzessinnen, Vampire, Indianer, diverse verschiedene Insekten und andere irdische oder außerirdische Bewohner zu unserem großen Faschingsfest. In den Klassen wurden die tollen Kostüme bestaunt und beklatscht, bevor sich alle über die abwechslungsreichen Buffets hermachten. Spieleklassiker wie „Mein rechter Platz ist frei“, „Die Reise nach Jerusalem“, „Stopptanz“ oder „Zeitungstanz“ durften nicht fehlen. Zu Liedern wie „Cowboy und Indianer“ und dem „Singenden und springenden Känguru“ wurde ausgelassen und fröhlich gefeiert.

 

Ein großes Highlight war das gemeinsame Tanzen in der Turnhalle. Hier konnte man dann die ganze Vielfalt der Kostüme noch einmal bestaunen und miteinander die Polonaise, Chilly, Chilly oder den Breakmixer tanzen. Der Vormittag verging wie im Flug und viel zu schnell war unser buntes Faschingsfest schon wieder vorbei.

 

Das könnte Dich auch interessieren …